02761 83620
Menü
Oktober 2019

Extreme Zinsentwicklung bei deutschen Staatsanleihen, Handlungsbedarf bei Garantiekonzepten

Historisches Ereignis

Es ist zu einem historischen Ereignis gekommen: Mitte August 2019 waren erstmals alle deutschen Staatsanleihen mit einer negativen Rendite versehen.  Die „Rendite“ einer Bundesanleihe mit 30-jähriger Laufzeit ist mit minus 0,006 Prozent erstmals ins Negative gerutscht. Auch die zehnjährige Bundesanleihe sank auf ein neues Tief in Höhe von minus 0,6 Prozent.

Konkret bedeuten negative Renditen, dass weniger Geld zurückfließt, als ursprünglich angelegt. Anleger in derartige Staatsanleihen zahlen somit noch etwas dazu, wenn sie Deutschland Geld leihen! Die Gründe für die Entwicklungen im Bereich der Staatsanleihen liegen u.a. in den Unsicherheiten der Märkte. Somit sind nicht nur deutsche Staatsanleihen auf einem Rekordtief, auch z.B. französische Staatsanleihen mit einer zehnjährigen Laufzeit sind im negativen Bereich.

Die Thematik hat deshalb eine besondere Brisanz für Vorsorgekonzepte, die (bedingungsgemäß) mit Garantien koonzipiert sind. Dieses gilt zum Beispiel für alle Riesterprodukte, die mit einer Brutto-Beitragsgarantie ausgestattet sind und zur Absicherung/Darstellung dieser u.a. in deutsche Staatsanleihen investiert wird. Die aktuelle Gesetzgebung sowie Richtlinien wie z. B. Solvency II schreiben somit etwas vor, was mit den Mitteln des Staates aktuell nicht mehr einzuhalten ist, völlig unabhängig von irgendwelchen Kosten oder Anlagemodellen.

Für bestehende Riesterverträge hat die Entwicklung aber eine durchaus positive Seite: Die Kursentwicklungen von langläufigen Rentenfonds sind derzeit extrem positiv, sodass hohe Buchgewinne verzeichnet werden, sofern Investitionen in langläufige Rentenfonds vorhanden sind.

Es zeigt sich somit einmal mehr die Notwendigkeiten von Reformen bei der RiesterRente. Das Thema einer Flexibilisierung von Garantien wird seit längerer Zeit diskutiert – leider bis dato ohne ein Ergebnis. Die aktuellen Entwicklungen sollten Anlass genug sein, über entsprechende Reformen nachzudenken.

 

Hinweise für unsere Kunden:

Wir informieren seit September 2019 individuell über die Möglichkeiten, die hohen Kursgewinne der Rentenfonds im Rahmen der DWS Riester-Rente zu sichern. Insbesondere bei Riester Verträgen mit langen Laufzeiten ist im Einzelfall ein Anbieterwechsel zur Allianz zu prüfen.


WIR LEBEN BERATUNG
Sie wünschen einen Rückruf?
Wünschen Sie einen Termin?
Sie möchten Ihre Daten ändern?
 
 
 
 

Sie benötigen einen persönlichen Ansprechpartner oder individuelle Beratung? Wir rufen Sie gerne zurück und nehmen uns Zeit für Sie.
(* Pflichtfelder)

Nachricht (Erreichbarkeit)

Sie wünschen einen persönlichen Termin mit individueller Beratung? Wir freuen uns auf ein persönliches Treffen.

Nachricht (Terminvorschlag)

Sie sind umgezogen oder andere Daten haben sich geändert? Bitte teilen Sie uns kurz mit was wir ändern sollen damit Ihre Unterlagen immer auf dem neuesten Stand sind.
Wichtig: Übermitteln Sie uns auf diesem Wege keine Passwörter oder Zugangsdaten!

Nachricht (zu ändernde Daten)
nach oben